Ohrkorrektur: Eine ästhetische Operation für mehr Selbstwertgefühl

scroll

Die chirurgische Ohrkorrektur ist eine der häufigsten ästhetisch-operativen Behandlungen bei Abstehenden Ohren (Segelohren), sollte aber erst in Betracht gezogen werden, wenn das Ohr ab dem Alter von 7 Jahren nicht mehr wächst. Obwohl eine Operation zu jeder Zeit im Leben stattfinden kann, ist die beste Zeit in der Kindheit. Die Operation ist in der Regel erfolgreicher und es vermeidet das in der Kindheit oftmals auftretende verminderte Selbstvertrauen aufgrund von Hänseleien oder Spott. Die Erfolgsrate ist aber trotzdem auch im Erwachsenenleben sehr gut.

Eine Ohroperation wird durchgeführt, um die Ohren neu zu formen oder sie in eine wünschenswertere Position zu bringen. In der Regel wird die Ohrplastik durchgeführt, um die Ohren näher am Kopf zu fixieren und Abstehende Ohren (Segelohren) zu korrigieren. Praktischerweise können in diesem Fall die Einschnitte und zukünftige Vernarbungen an unauffälligen Stellen verborgen werden.

image-description

Schnittführung und Repositionierung von abstehenden Ohren (Segelohren)

"Die Otoplastik wird von mir häufig bei jungen Erwachsenen durchgeführt und hilft das Selbstvertrauen wieder zu gewinnen."

Bin ich geeignet für die Ohrchirurgie?

Menschen, die mit natürlichen Ohrfehlern geboren sind, entscheiden sich für eine rekonstruktive Ohrchirurgie. Einige angeborene Ohrdefekte umfassen Katzenohr, Cagot-Ohr, Scroll-Ohr, Cleft-Ohrläppchen, Lop-Ohr, Mikrotie, Makrotien oder ein verengtes Ohr. Bei Erwachsenen sind gerissene Ohrläppchen aufgrund von Verletzungen, Trauma oder durch das Tragen von viel zu schweren Ohrringen auch häufige Gründe für eine Otoplastik.

Wie verläuft die Operation?

Abhängig von dem Problem können verschiedene Teile eines oder beider Ohren korrigiert werden und manchmal kann mehr als ein Problem behoben werden.

Während der ambulanten Operation führe ich eine Inzision hinter dem Ohr durch, um Zugang zum Knorpel zu erhalten. Sobald der Schnitt gemacht ist, konturiere ich den Ohrknorpel neu, während ich überschüssige Haut in diesem Bereich entferne. Nachdem ich das Ohr näher am Kopf positioniert habe, wird der chirurgische Schnitt mit Fäden geschlossen, die nach ca. 1 Woche entfernt werden. Oftmals verwende ich aber auch selbstauflösende Fäden, die nicht mehr entfernt werden müssen. Abhängig von der genauen Ursache der Deformität gibt es verschiedene Arten von Operationen. Die verschiedenen Optionen und die am besten für Sie geeignete Variante bespreche ich mit Ihnen detailliert im Aufklärungsgespräch.

Kleinere Eingriffe wie Ohrloch-Verkleinerung oder -Entfernung oder Ohrläppchen – Verkleinerungen führe ich ebenfalls in ambulanter Behandlung in meinem Operationssaal durch.

Ein neues Ohrloch für Ohrringe kann bereits nach 6 Wochen gepierct werden.

Ist die Narbe sichtbar?

Die Narben an den Ohren tendieren dazu, sehr gut zu heilen, und sind je nach Technik in der Regel hinter dem Ohr versteckt. Somit werden abstehende Ohren (Segelohren) permanent behoben.

Wie sieht die postoperative Zeit aus?

Eine grosse Kopfbandage muss in den ersten 5 Tagen getragen werden, danach wird sie entfernt. Sie sollten dann für weitere 6 Wochen nachts eine Bandage oder ein Stirnband tragen, was die Ohren vor jeglicher Bewegung während des Schlafes schützt. Nach einer Woche werden die meisten Schwellungen und Blutergüsse abgeklungen sein und Sie können vorsichtig mit den Alltagsaktivitäten wieder anfangen.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Um die Privatsphäre meiner Patienten zu schützen, verzichte ich bewusst auf Vorher-Nachher-Bilder auf der website. Mehrere Patienten haben allerdings zugestimmt, dass ihre Fotos von potenziellen Patienten in der Praxis eingesehen werden können. Während Ihres Beratungsgesprächs haben Sie die Möglichkeit Bilder von echten Patienten und Resultate meiner Eingriffe anzusehen. Einige Patienten haben sich auch bereit erklärt, mit potenziellen Patienten zu sprechen, wenn Sie mehr über das Verfahren aus der Sicht eines Patienten erfahren möchten.

Eingriff:
Ambulant. Nach der Operation kurze stationäre Überwachung im Aufwachraum.
Verfahrensdauer:
ca. 1.5 Stunden
Anästhesie:
Lokalanästhesie oder Dämmerschlaf
Benötigte Ausfallzeit:
7 – 10 Tage
Ergänzende Behandlungen:
Obere Blepharoplastik, Untere Blepharoplastik, Fadenlifting mit PDO Fäden, Botox-Behandlung gegen Falten, Operatives Facelifting
Kosten:
ab 4,500 CHF (inklusive Operationshonorar mit Beratungsgespräch und Nachsorge, Anästhesiehonorar, technische Leistung des Operationssaals, Medikamente und Narbensalbe, ggf. Präoperative Diagnostik (Labor, EKG, etc), Tagespflege für die Nachbehandlungszeit)